News

Mitteilungen zu Lohnerhöhungen und Lohntrends

Wurden die Reallöhne jahrelang falsch berechnet?

Gemäss Ernst Baltensberger, emeritierter Ökonomieprofessor der Universität Basel, könnte die Teuerung und damit die Reallöhne jahrelang falsch berechnet worden sein. Als Definition der Preisstabilität soll demzufolge nicht mehr eine Teuerungsrate von Null gelten. Gemäss einer neueren Definition bedeutet Preisstabilität eine Inflationsrate grösser Null. Die Schweizerische Nationalbank etwa präzisiert diesen Bereich auf eine Teuerung (Inflation) zwischen …

Entwicklung der Reallöhne seit 2014 in der Schweiz

Die Entwicklung der Reallöhne seit 2014 ist in zwei Phasen verlaufen. In 2015 und 2016 sind die Reallöhne vergleichsweise kräftig gestiegen und in 2017 und 2018 gesunken. Die Ökonomen Alexander Rathke und Michael Siegenthaler formulieren in einem jüngst erschienenen Artikel fünf Thesen über die Entwicklung der Reallöhne in der Schweiz: Unerwartete Veränderungen der Konsumentenpreise bestimmen …

CS «Monitor»: Erhöhungen der Reallöhne für 2019 liegen bei 0.3 Prozent

Der «Monitor» der Credit Suisse zeigt: Die Erhöhungen der Reallöhne für 2019 liegen bei 0.3 Prozent. Die Ökonomen bestätigen die positive Wirtschaftsentwicklung im laufenden Jahr, allerdings liegt ihre Lohnprognose deutlich unter den Lohnforderungen der Gewerkschaften. Während der SGB Lohnerhöhungen um bis zu 2.5% fordert, prognostiziert die CS eine Nominallohnerhöhung um 1%. Ferner sagt die Studie, …

Schweizer Reallohnwachstum im europäischen Vergleich

Gemäss einer von der OECD veröffentlichten Studie vom Datenanbieter Statista fällt das Schweizer Reallohnwachstum im europäischen Vergleich sehr niedrig aus. Eigentlich kann auch von keinem Wachstum gesprochen werden, da Statista für die Schweiz einen Zuwachs von 0,0 Prozent voraussieht. In vielen anderen europäischen Staaten sieht dies anders aus. Während zwar in Grossbritannien, Spanien und Italien …

Lohnstagnation in der Schweiz trotz Wirtschaftsboom

Der hiesigen Wirtschaft geht es immer besser. Nichtsdestotrotz ist eine Lohnstagnation in der Schweiz trotz Wirtschaftsboom zu beobachten. Die Gewerkschaften plädieren zu mehr Lohnerhöhungen genau mit dem Argument des Wirtschaftsbooms. Der Schweizerische Gewerkschaftsbund fordert generelle Erhöhungen von 1,5 bis 2 Prozent. Die Syna und die Unia verlangen – wie bereits berichtet – 150 CHF mehr …