News

Mitteilungen zu Lohnerhöhungen und Lohntrends

Schweizerische Bankenpersonalverband fordert Lohnerhöhung

Der Schweizerische Bankenpersonalverband (SBPV) fordert eine Lohnerhöhung für die Bankangestellten in der Lohnrunde 2020. Ausschlaggebend dafür sind das Inflationswachstum (auf geschätzt 0.5%)  und das Produktivitätswachstum um circa 1%. Ein weiteres Argument des SBPV ist, dass die Lohnerhöhung von 2018 die gleichzeitige Steigerung der konsolidierten Gewinne der Branche um 4,6 Prozent nicht angemessen berücksichtigt. Auch möchte …

Unia beteiligt sich an den Lohnverhandlungen im Detailhandel

Die Unia beteiligt sich an den Lohnverhandlungen der Migros und auch beim Coop. Generell fordert sie in der Lohnrunde 2020 2% mehr Lohn für alle und Lohngleichheit für Frauen. Um die Forderung geltend zu machen, trugen am 1. Oktober Migros Kunden und Kundinnen Taschen der Unia mit der Aufschrift «Mehr Lohn für meine Verkäufer/innen!» Am …

Trotz Fachkräftemangel stagnieren die Löhne

In gesamt Europa herrscht ein Fachkräftemangel, von dem auch die Schweiz nicht unbetroffen bleibt. Ohne Zuwanderung würden hierzulande bereits heute altersbedingt mehr Fachkräfte vom Markt gehen, als neue hinzukommen. Als Problemlösung bieten sich Roboter nur beschränkt an, da sie einen zusätzlichen Bedarf an Informatik-Spezialisten generieren. Jedoch ist das Beklagen des Fachkräftemangels zu relativieren. Denn trotz …

Erste Prognose zur Lohnrunde 2020

Für die erste Prognose zur Lohnrunde 2020 haben 274 Unternehmen mit insgesamt 550’000 Mitarbeitenden erste Angaben gemacht.  Von den Befragten planen 93 Prozent eine Lohnerhöhung für 2020. Jedoch tendieren die Unternehmen dazu, immer später Entscheide zu Lohnerhöhungen zu treffen. Für das kommende Jahr plant knapp ein Drittel aller Unternehmen generelle Lohnerhöhungen. Die dafür am häufigsten genannte …

Travail.Suisse fordert mindestens 2 Prozent Lohnerhöhung für 2020

Travail.Suisse fordert mindestens 2 Prozent Lohnerhöhung für 2020 in ihrer Medienmitteilung. Die Gewerkschaft begründet dies damit, dass die Löhne in den letzten Jahren trotz Wirtschaftsboom kaum gestiegen sind. Zudem argumentiert sie, dass der Arbeitnehmer aufgrund der Teuerung Reallohnverluste verkraften musste. Travail.Suisse fordert zudem flächendeckende, generelle Lohnerhöhungen, da von 2016 bis 2018 nur noch ein Drittel …

Arbeitgeberverband argumentiert gegen eine Lohnerhöhung 2020

Der Arbeitgeberverband argumentiert gegen eine Lohnerhöhung 2020 in seinem aktuellsten Newsletter. Der Verband erklärt, dass trotz einem guten ersten Quartal vor allem in den Exportbranchen ein Wirtschaftseinbruch zu erwarten ist. Dass es im Exportsektor trotzdem zu einem Zuwachs von 1,4 Prozent kommt, führt der Verband hauptsächlich auf die Pharma- und Chemieindustrie zurück. Die Arbeitgeber hätten …

Lohnrunde 2020

Werden die Löhne im Hinblick auf die Lohnrunde 2020 erneut erhöht? Oder wirken die bekannten Faktoren dämpfend auf die Lohnrunde 2020 ein? Wie positionieren sich die Gewerkschaften in der Lohnrunde 2020? Die Unsicherheit in der Weltwirtschaft erhöht sich Seit der Finanzkrise und dem darauf folgenden Frankenschock steigt die Unsicherheit in der Wirtschaft stetig an. Aktuell …