News

Mitteilungen zu Lohnerhöhungen und Lohntrends

Lahmende Weltkonjunktur: Lagarde ruft die G-20 Länder zum Kampf dagegen auf

Bei einer jüngsten Prognose des IMF zeigt sich ein Plateau des globalen Wachstums. Christine Lagarde ruft die G-20 Länder zum Kampf dagegen auf, um die Wirtschaftsentwicklung wieder auf ein positives Level zu bringen. Vor allem in Schwellenländern wie China aber auch in der Euro-Zone sei die Wirtschaftsentwicklung nicht so abgelaufen wie erwartet: Mit einer Differenz …

Die Konjunktur schwächt ab in der Schweiz

Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) stellt für das dritte Quartal fest: Die Konjunktur schwächt ab in der Schweiz. Dies zeigt sich dadurch, dass das BIP um 0.2% zurückgegangen ist. Eine Rezession sei allerdings nicht so wahrscheinlich, da dazu die Wirtschaft auch im vierten Quartal schrumpfen müsste. Zu den negativen Zahlen hätten laut dem Seco sowohl …

Schweizer Wirtschaft im Hoch, Löhne stagnieren

Die jüngste Prognose der KOF zeigen, dass die Schweizer Wirtschaft im Hoch ist. Die KOF spricht von einer «beachtlichen» Steigerung des Bruttoinlandprodukt um 2.9 Prozent. Grund dafür seien vor allem die gute Verfassung der Weltwirtschaft und der Binnenwirtschaft. Dennoch erleben die Löhne letztlich eine Stagnation, da die Teuerung 2019 weniger stark steigen wird als die …

CS «Monitor»: Erhöhungen der Reallöhne für 2019 liegen bei 0.3 Prozent

Der «Monitor» der Credit Suisse zeigt: Die Erhöhungen der Reallöhne für 2019 liegen bei 0.3 Prozent. Die Ökonomen bestätigen die positive Wirtschaftsentwicklung im laufenden Jahr, allerdings liegt ihre Lohnprognose deutlich unter den Lohnforderungen der Gewerkschaften. Während der SGB Lohnerhöhungen um bis zu 2.5% fordert, prognostiziert die CS eine Nominallohnerhöhung um 1%. Ferner sagt die Studie, …

Kreditklemme bei KMU

KMU in der MEM-Industrie sind zwar interessiert, in die Digitalisierung und Automatisierung zu investieren. Allerdings fehlt vielen von ihnen dazu – so der Branchenverband Swissmechanic in seiner Medienmitteilung – das nötige Geld für solche Investitionen. Viele von den KMU beantragen gar nicht erst neue Kredite, was für den Fortschritt derer hemmend ist. Die Ursachen der …

Schweizer Wirtschaft im Aufschwung

Die weltweite wie auch die Schweizer  Wirtschaft befinden sich im Aufschwung. Zudem verläuft die Wirtschaft in den USA, Europa und Asien das erste Mal seit sieben Jahren tendenziell synchron steigend. Für eine offene kleine Volkswirtschaft wie die Schweiz sind das gute Nachrichten. Demnach erwarten Experten des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco), dass das Schweizer Bruttoinlandprodukt (BIP) dieses …

Schweizer Preise mit leichter Erhöhung

Im Januar zeigten sich die Schweizer Preise mit leichter Erhöhung, und zwar im Vergleich zum Vorjahr erstmals seit Ende 2014. Der Anstieg scheint aber keine Überraschung zu sein, da er zumal im von Ökonomen erwarteten Rahmen von 0,3% liegt und auf erhöhte Ölpreise zurückzuführen ist. Dennoch wird dadurch die Hoffnung geschaffen, dass die lange Phase negativer …

Positive Negativteuerung in der Schweiz

Statt einer pessimistischen Sicht auf die Teuerungskurve der letzten fünf Jahre, ist in der Wirtschaftsentwicklung und in Konsumentenkreisen viel eher eine positive Negativteuerung in der Schweiz zu beobachten. Denn auch wenn die Teuerungsrate negativ ist, spricht niemand von einer Deflation, so Wirtschaftsredaktor von SRF Klaus Ammann. Die Ursache der sinkenden Preise sieht der Experte beim …

Schweiz mit moderatem Wachstum in 2017

Die KOF Prognose Herbst 2016 der staatlichen Konjunkturforschungsstelle geht von einer langsamen Erholung des Arbeitsmarkts aus und sagt eine leicht positive Teuerung voraus. Einen negativen Einfluss auf das BIP-Wachstum hatten vor allem die Banken mit -0,5 Prozent, aber auch die Industrieproduktion mit -0,2 Prozent. Gründe dafür liegen in moderaten Zuwächsen der Weltwirtschaft, vor allem in …