News

Mitteilungen zu Lohnerhöhungen und Lohntrends

Teufelskreis der unterbezahlten systemrelevanten Berufe

In einem Gastkommentar der NZZ erklärt Mathias Binswanger, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule Nordwestschweiz den Teufelskreis der unterbezahlten systemrelevanten Berufe. Er zeigt auf, dass systemrelevante Berufe meist manuelle Arbeit beinhalten. Diese kann weder automatisiert noch digitalisiert werden. So entsteht ein globaler Konkurrenzkampf. Diesen versucht die Schweiz einzudämmen, zum Beispiel mittels Subventionieren der Bauern. In …

Männer sind mit dem Lohn unzufriedener

Männer sind grundsätzlich mit dem Lohn unzufriedener. Dies zeigt eine neue Studie. Auch wenn sie vergleichsweise mehr als Frauen verdienen, so scheinen diese ihre Löhne als fairer zu betrachten. In praktisch allen Ländern verdienen Frauen deutlich weniger als Männer. Im Vergleich zwischen den OECD-Ländern verdienen Frauen im Durchschnitt etwa 15 Prozent weniger als ihre männlichen …

Busse bei Lohnungleichheit

Frankreich macht einen grossen Schritt im Kampf gegen Lohndiskriminierung und führt die Busse bei Lohnungleichheit zwischen den Geschlechtern ein. So soll eine Software Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern entdecken und mit Geldstrafen versehen. Gemäss dem Global-Gender-Gap-Bericht des WEF wird es noch ganze zwei Jahrhunderte dauern, ehe die Frauen und die Männer global gleich viel verdienen. …

Kindergärtnerinnen-Aufstand geht weiter

Bereits im Herbst letzten Jahres berichteten wir über den Kindergärtnerinnen-Aufstand. Der Kampf um mehr Lohn, Respekt und Anerkennung geht weiter. Die Kindergärtnerinnen leisten einen harten und wichtigen Job in unserer Gesellschaft. Sie sind es, welche die kleinen Kinder auf den Weg der schulischen Ausbildung bringen – ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung eines Menschen. Doch …

Lohngleichheit über Extra-Ferientag

Die SP-Frauen haben sich für das Erreichen der Lohngleichheit etwas einfallen lassen: einen Extra-Ferientag nur für Frauen. Da auch beim Staat angestellte Frauen weniger verdienen als ihre männlichen Kollegen, wollen die SP-Frauen der Stadt St. Gallen die Diskussion um dieses Problem weiter fördern. Deshalb hat man sich ausgedacht, einen zusätzlichen Feiertag für Frauen einzuführen – …

Lohngleichheit im Dienstleistungssektor gefordert

Von der Gewerkschaft Unia wird mehr Lohngleichheit im Dienstleistungssektor für Frauen gefordert. So sollen gemäss der Unia in der Dienstleistungsbranche zahlreiche Frauen für die gleichwertige Arbeit viel schlechter entlöhnt als die Männer. Deshalb verabschiedeten vor kurzem die Delegierten der Gewerkschaft eine Resolution, um die Lohngleichheit sofort umzusetzen. Die Ungleichheit der Gehälter sei bei ungefähr 19 …

Geschlechterbasierte Lohndiskriminierung in Island verboten

In Island wurde die geschlechterbasierte Lohndiskriminierung seit dem 1. Januar per Gesetz verboten. Damit ist Island der Pionier in diesem Bereich. In Island ist die Hälfte des Parlaments weiblich und auch die Funktion des Regierungschefs wird von einer Frau ausgeübt. Sowohl in der Politik als auch in der Wirtschaft ist das nordische Land im Bezug …