News

Mitteilungen zu Lohnerhöhungen und Lohntrends

Angestellte mit GAV erhalten 2019 mehr Lohn

Angestellte mit GAV erhalten 2019 mehr Lohn, selbst nach Abzug der Teuerung. Davon profitierten vor allem Mitarbeitende aus der Verwaltung. Nominal stiegen die Löhne dort um 1,8%. Die geringste Lohnerhöhung erfolgte im Dienstleistungssektor. Im Mittel betrug die nominale Erhöhung der GAV-Löhne in 2019 1,1%, bei den Niedriglöhnen 0,8%. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des …

Weshalb der Reallohn in den letzten zwei Jahren gesunken ist

Das Tagblatt erklärt in einem Artikel, weshalb der Reallohn in den letzten zwei Jahren gesunken ist. Anders als beim seit 2013 gleichmässig ansteigenden Nominallohn, ging es die letzten Jahre bei der Einschätzung des Reallohns chaotischer zu und her. Da sich die Arbeitgeber und die Gewerkschaften bei den Lohnverhandlungen auf die jeweils vorhergegangene Inflation stützten, kam …

Die Lohnschere öffnet sich

Travail.Suisse hat bei ihrer 15. Managerlohnstudie festgestellt, dass sich die Lohnschere öffnet. An der Untersuchung hatten sich 26 Grossunternehmen beteiligt. Die Ergebnisse zeigen, dass auf der CEO-Stufe die Löhne zwar stagnieren, doch die restlichen Konzernleitungsmitglieder im Schnitt 7% mehr als 2017 verdienen. Die Löhne der Arbeitnehmer erhöht sich dabei nur um 4.3%. Laut Travail.Suisse öffnet …

Lohndifferenz zwischen Mann und Frau

Morgen, Donnerstag, findet schweizweit der Frauenstreik statt. Ein Grund für die Teilnahme ist die Lohndifferenz zwischen Mann und Frau. Ganz besonders betroffen ist die Gastronomiebranche. Weibliche Mitarbeitende verdienen dort durchschnittlich 407 Franken weniger pro Monat als ihre männlichen Kollegen. Davon sind 80%, also rund 327 Franken, nicht erklärbar. (QUELLE: HGZ vom 5. Juni 2019) In …

170 Top-Mitarbeitende von Stadler Rail werden Millionäre

Rund 170 Top-Mitarbeitende von Stadler Rail werden Millionäre. Sie haben in der Vergangenheit einen Teil des Lohns in Aktien ausbezahlt erhalten, welche nach dem Börsengang 250 Millionen Franken wert sind. Dies macht im Schnitt jeden von ihnen zum Millionär. Auch das nicht aktienbezugsberechtigte Personal profitiert vom Börsengang. Je nach Dauer der Betriebszugehörigkeit bekommen sie mit …

Generelle Lohnerhöhungen sind nicht auf dem Rückzug

Was sind die Fakten zu generellen und individuellen Lohnerhöhungen? Es ist wichtig, die Zahlen zu kennen, damit man erkennt: Generelle Lohnerhöhungen sind nicht auf dem Rückzug. Ohne Zweifel hat die Teuerung in der Vergangenheit die Lohnerhöhungen beeinflusst. Blickt man ins ausgehende 19. Jahrhundert, stellt man fest: Lohnerhöhungen sind «erfunden» worden, um die Teuerung auszugleichen. Stimmt …

Lohnerhöhung von 35% für 2019 für Autobauer

Nein, das ist kein Schreibfehler – doch es ist auch nicht in der Schweiz… Eine Lohnerhöhung von 35% für 2019 und 2020 für Autobauer haben Angestellte von Mercedes-Benz in Kecskemet, Ungarn, für sich herausgeschlagen. Nun sind auch andere Autobauer unter Druck geraten. Audi hatte eine Erhöhung von 10% angeboten, was von den Arbeitnehmenden mit einer …

Lohnreport der Aargauer Zeitung für 2019

Gemäss dem Lohnreport der Aargauer Zeitung für 2019 steigen die Löhne im Kanton Aargau in 2019 um 1 Prozent. CH Media, das grösste Medienunternehmen im Kanton verzichtet auf generelle Erhöhungen. Die Siegfried Holding AG strebt individuelle Erhöhungen an. Die Angestellten des Kantons dürfen 1% mehr Lohn in 2019 erwarten. In der Stadt Aarau werden es …

Über 4000 Bauarbeiter beim Protest in Zürich

Am Dienstag waren über 4000 Bauarbeiter beim Protest in Zürich aktiv und setzten sich für das Rentenalter und einen fairen Gesamtarbeitsvertrag in der Baubranche ein. Der Protesttag der Unia sei der Höhepunkt einer Reihe von Streiks, die in den letzten Wochen in der ganzen Schweiz abgehalten wurden. Da der Landesmantelvertrag, der unter anderem ein Rentenalter …

Deutliche Unterschiede bei Löhnen in verschiedenen Branchen

Eine neue Studie der «Handelszeitung» und der Firma Kienbaum weist deutliche Unterschiede bei Löhnen in verschiedenen Branchen und Regionen auf. In der IT-Branche und als Ingenieur käme man zu den höchsten Gehältern. Ebenso gäbe es grosse regionale Unterschiede, wie die Lohndifferenz zwischen dem Tessin und Zürich von bis zu 20’000 Franken zeigt. In den Bereichen …